Propolis bei Neurodermitis

Neurodermitis ist keine ansteckende aber leider eine chronische oder chronisch wiederkehrende Krankheit. Leider ist der Anteil an betroffenen Patienten in den letzten Jahrzehnten deutlich angestiegen, so dass sie fast schon als Volkskrankheit bezeichnet wird.

Es handelt sich um eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung, die oft in Schüben auftritt. Sie geht einher mit Exzemen, trockener unter quälendem Juckreiz leidender Haut und kann alle Hautpartien betreffen. Besonders oft tritt sie an Händen, Kopfhaut, Gesicht und Armbeugen auf. Im Laufe der Zeit kann die Neurodermitis aber «wandern» und auch andere Hautstellen betreffen.

Die Ursachen können vielfältig sein: Genetische Veranlagung, Umwelteinflüsse und in der Haut ablaufende Entzündungen können die Basis sein. Ausgelöst oder verschlimmert wird eine Neurodermitis oft mit seelischen Belastungen und Stress. Für die Betroffenen ist dies oft ein Teufelskreislauf, denn alleine die Hautveränderung durch die Neurodermitis ist schon extrem belastend. Betroffene Patienten ziehen sich daher oft zurück, schlimmstenfalls mündet es in einer Depression.

Hilft Propolis bei Neurodermitis?

Propolis kann sehr gut bei Neurodermitis angewandt werden. Hierbei ist es von Vorteil, dass es Propolis in verschiedenen darreichungsformen gibt, d.h. als Creme, Salbe oder auch zur inneren Anwendung in Pulver- oder Tropfenform.

Mit Propolis schützen sich Bienen seit jeher vor Bakterien, Viren, Keimen und eben auch Pilzen. Propolis besitzt aufgrund seiner vielen Inhaltsstoffe ein sehr breites Wirkspektrum und kommt daher sowohl in der Naturheilkunde als auch in der Humanmedizin zum Einsatz. Propolis werden antibakterielle, fungizide, zellschützende, antivirale und wundheilende Eigenschaften zugeschrieben.

Bei Propolis handelt es sich um ein völlig natürliches Mittel, dessen unterschiedlichen Wirkungsformen in zahlreichen Studien bestätigt wurden.

Aufgrund all dieser Eigenschaften kann Propolis auch sehr gut bei Neurodermitis eingesetzt werden.

Propolis bei Neurodermitis – so geht’s:

Bei Neurodermitis wird in der Regel eine mehr oder minder stark dosierte Cortison-Creme oder Salbe eingesetzt. Leider treten bei längerer Verwendung unerwünschte Nebenwirkungen auf. Diese können sein: Verdünnung der Haut, Hyperpigmentierung oder das Heraustreten von kleinen Blutgefäßen. Insgesamt sollten daher Cortison-Präparate in der Regel nicht länger als 4 Wochen verwendet werden.

Propolis Balsam oder Propolis Creme:
Ein guter Ersatz zur Cortison-Creme bieten die eine Propolis-Creme oder besser noch der Propolis-Balsam extra stark an. Der Propolis Balsam hat einen höheren Fettgehalt und weniger Wasseranteil, weshalb er für die sehr trockene Haut besser geeignet ist.

Allerdings ist der Propolis Balsam eben sehr fett, so dass für die Gesichtspartie die pflegende Propolis Creme besser geeignet ist.

Tragen Sie Propolis Balsam oder Propolis Creme mehrfach täglich dünn auf die betroffenen Hautstellen auf.  

Propolis-Tinktur oder Propolis-Pulver zur inneren Anwendung:
Es besteht auch die Möglichkeit die Neurodermitis von innen heraus mit Propolis zu behandeln bzw. die äußere Behandlung von innen heraus zu unterstützen.

Die Propolis-Tinktur können Sie gut in Wasser oder in Milch lösen (ca. 10 Tropfen auf ein kleines Glas) und trinken. Die Tropfen sind in Milch besser löslich, aber bei Unverträglichkeit können Sie sie auch gut mit etwas Wasser einnehmen.

Das Propolis Pulver streuen Sie einfach über Ihren Joghurt oder das Müsli. Es empfiehlt sich einen kleinen Teelöffel Propolis Pulver täglich hinzu zu geben und zu sich zu nehmen.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle bei der Behandlung von Neurodermitis. Aus diesem Grund können wir insbesonders Blütenpollen als Nahrungsergänzung empfehlen. Blütenpollen unterstützt den Körper mit einem einzigartigen Wirkstoffkomplex. Bei Sportlern ist er beliebt, weil er je 100g bis zu 40g Eiweiß enthält und zudem alle wichtigen Aminosäuren abdeckt. Zudem wirkt unser Blütenpollen antioxidativ und basisch. Daher ist er nicht nur bei Sportlern, sondern auch bei Gesundheitsbewussten Menschen und Vegetariern beliebt.

Unser Blütenpollen-Tipp: Täglich Blütenpollen in etwas Naturjoghurt einrühren und etwas einweichen lassen. Alternativ kann er auch in Orangensaft oder mit etwas Honig eingenommen werden. Erwachsene sollten ca. 1-3 Teelöffel Blütenpollen täglich zu sich nehmen, Kinder bis 12 Jahre maximal 1-2 Teelöffel.

Woraus besteht Propolis?

Propolis besteht aus über 250 identifizierten Inhaltsstoffen. Auch wenn man die Inhaltsstoffe mittlerweile sehr genau kenn, so ist Propolis ein Mysterium, denn nur natürliche Propolis weist eine Ausgewogenheit auf, die kein industriell hergestelltes Mittel aufweisen kann. Die fleißigen Bienen erzeugen also von ganz allein in einem natürlichen Prozess dieses «Wundermittel». Propolis besteht zu ca. 50% aus Harz und zu etwa 25% aus ätherischen Ölen, Blütenpollen, Mineralstoffen und Spurenelementen, sowie zudem Flavonen und Säuren.

Die Hauptbestandteile sind:

  • Wachsanteile
  • Vitamine A, B, C, E, H oder B7 (besser bekannt als Biotin, dem Wirkstoff für Haut und Haare)
  • Eisen, Chrom, Kupfer, Zink, Mangan, Selen, Magnesium, Silizium
  • Enzyme
  • Aminosäuren
  • Bio-Flavonoide
  • Polyphenole

Unsere Propolis-Produkte
In unserem Shop bieten wir Ihnen hochwertige Propolis-Produkte in verschiedenen Formen an:

Propolis Balsam:
Gönnen Sie sich diesen hochwertigen, extra starken Propolis Balsam in dunkler Farbe mit zartem Bienenwachs für Gesicht und Körper. Durch die extra hohe Konzentration an reiner Propolis ist es speziell zum Schutz und der Regenration der Haut geeignet. Unsere langjährigen Stammkunden sind von der Qualität dieses Balsams begeistert. Der Balsam zieht sehr gut ein und klebt nicht.

Propolis Pulver, unser beliebtestes Propolis-Produkt, wird aus schonend gereinigtem und getrocknetem Rohpropolis gewonnen. Aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften ist es ideal als Nahrungsergänzungsmittel. Unsere langjährigen Kunden sind von der Qualität dieser hochwertigen Propolis begeistert.

Propolis Tinkturen 20%, 30%, 40%:
Für die Herstellung unserer Propolis Lösung wird Rohpropolis in einem mehrwöchigen Prozess in reinem, unvergälltem Alkohol in Apothekerqualität gelöst. Unsere Propolis Lösung entspricht höchster Qualität und wird fachgerecht hergestellt. Für die äußerliche Anwendung wurde unsere Propolis Lösung in einem unabhängigen Institut dermatologisch getestet.

Propolis Tinktur alkoholfrei:
Diese Propolis Tropfen oder auch Propolis Tinktur genannt sind auf Basis von pflanzlichem Glyzerin hergestellt. Es dient dazu das Propolis flüssig zu halten. Das pflanzliche Glyzerin wird gewonnen aus den Fettsäuren von Soja, Kokosnüssen und verschiedenen Getreidesorten. Diese Propolis Tinktur ohne Alkohol beinhaltet keine allergenen Stoffe.
Alkoholfreie Propolis Tropfen können aufgrund der schlechten Lösbarkeit der reinen Propolis max. 10% bis 15% Propolis beinhalten. Diese Propolis Lösung beinhaltet 10% Reinpropolis.

Unverträglichkeit von Propolis
Ca. 1% aller Menschen reagieren mit Unverträglichkeit auf Propolis, vermutlich als allergische Reaktion auf einen bestimmten Anteil an Blütenpollen. Wer eine Allergie auf Bienenstiche oder Bienenprodukte hat sollte von der Verwendung von Propolis absehen – sowohl äußerlich als auch innerlich durch Einnahme oder Zugabe zu Nahrungsmitteln. So testen Sie, ob Sie allergisch auf Propolis reagieren: Tragen Sie das Produkt auf die Innenseite eines Armes auf. Zeigt sich in den nächsten Stunden eine Reaktion, so sollten Sie keine Propolis Produkte verwenden.

Propolis kaufen: Achtung, darauf müssen Sie achten!
Generell gilt: Wer die beste Wirkungsweise erzielen will sollte nur hochwertige Propolis mit einem möglichst hohen Propolis-Anteil kaufen. Bei minderwertiger Ware lässt der Wirkungs-Effekt leider oft sehr zu wünschen übrig. Sparen Sie hierbei auf keinen Fall an der falschen Stelle – ein qualitativ hochwertiges Produkt findet sich nicht für ein paar Euro im Supermarkt. Zudem sollte man darauf achten, dass Propolis nicht verunreinigt ist.

Wichtig: Der Besuch dieser Seite und Propolis können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Suchen Sie unbedingt einen Arzt auf, wenn Sie unklare oder ernsthafte gesundheitliche Beschwerden haben!

Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit Propolis behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von Propolis zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Gute Gesundheit!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.