Weißtannenhonig ist die Spezialität unseres Hauses und ein echter Premium-Honig. Weißtannenhonig ist sehr selten und als Rarität mit kräftigem Geschmack und wertvollen gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen hoch geschätzt bei Honig-Liebhabern aus der ganzen Welt.

Was ist Weißtannenhonig?

Weißtannenhonig gehört zur Kategorie der Waldhonige und ist ein Honigtauhonig. Der Honig wird also nicht aus Blütennektar gewonnen, sondern aus Honigtau. Honigtau ist eine Flüssigkeit, die von Insekten ausgeschieden wird, die auf den Nadeln der Weißtanne sitzen und die Inhaltsstoffe wie ätherische Öle der Weißtanne aufnehmen. Die Bienen nehmen den Honigtau auf und verarbeiten diesen weiter zu Honig. Bei den Insekten, die die Pflanzensäfte der Weißtanne aufnehmen handelt es sich um Schild- und Rindenläuse. Diese Kleinstlebewesen sind also originär für den Weißtannenhonig verantwortlich.

Woher kommt der Weißtannenhonig?

Ausgedehnte Weißtannenwälder gibt es in Mittel- und Osteuropa, beispielsweise im Schwarzwald, in Tschechien oder in Polen. Die Weißtanne wächst in Bergregionen zwischen 500 Metern und 2.800 Metern.
Weißtannenhonig ist deshalb so selten, weil auch den Weißtannen die Trockenheit und die Hitze der letzten Jahre sehr zu schaffen macht. Diese ungünstigen Witterungsbedingungen sorgen dafür, dass nicht genug Pflanzensaft für die Läuse vorhanden ist und somit letztendlich auch nicht für die Bienen. Gute Ernten gibt es daher nur ca. alle 3 Jahre und wenn sich die Entwicklung der Temperaturen so fortsetzt wird Weißtannenhonig noch seltener.

Der Begriff „Tannenhonig“ ist im Übrigen geschützt. Dies bedeutet, dass ein Weißtannenhonig nur als solcher bezeichnet werden darf, wenn er tatsächlich vom Honigtau der Weißtannen kommt. Unser Weißtannenhonig ist ein echter Schwarzwald-Weißtannenhonig.

Was macht Weißtannenhonig so besonders?

Weißtannenhonig ist so beliebt aufgrund seiner dunklen Farbe und seinem kräftigen, würzigen Geschmack mit leicht malziger Note. Er ist nicht so süß wie ein Blütenhonig, sondern eher mit einer etwas herberen Geschmacksnote. Er bleibt länger flüssig als andere Honige. Sollte der Weißtannenhonig doch einmal kristallieren (ein völlig natürlicher Vorgang, der keinen Qualitätsnachteil darstellt), so können Sie den Honig wieder verflüssigen, indem Sie ihn langsam im Wasserbad erwärmen. Bitte achten Sie darauf den Honig nicht über 40 Grad zu erhitzen, da sonst die wertvollen Inhaltstoffe verloren gehen.

Welche Inhaltstoffe hat Weißtannenhonig?

Hier kommen wir zu einem weiteren Vorteil des Weißtannenhonigs.  Unser Weißtannenhonig besitzt eine antioxidative Wirkung. Das liegt an seinem hohen Gehalt an Mineralien, Spurenelementen, Aminosäuren und Enzymen, sowie an ätherischen Ölen. Das Verhältnis von Fructose zu Glukose liegt bei ca. 1:3.

Aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe gilt Weißtannenhonig als sehr gesund:

Bei Kindern wird er gegen Eisenmangel eingesetzt.
Aufgrund des hohen Anteils an ätherischen Ölen wird Weißtannenhonig bei Atemwegserkrankungen eingesetzt (Hier geht es zu Rezepten mit Honig gegen Erkältungskrankheiten). Zudem soll Weißtannenhonig generell infektionshemmend wirken

Weißtannenhonig kaufen – darauf müssen Sie achten

Wie bereits beschrieben ist Weißtannenhonig aufgrund der begrenzt vorhandenen Weißtannenvorkommen und der schlechten klimatischen Bedingungen wegen des Klimawandels sehr selten. In Deutschland kommt er aus dem Schwarzwald, muss aber aufgrund der Nachfrage auch oft importiert werden. Die Problematik hierbei ist, dass Weißtannenhonig aus dem Ausland auch von Fichten stammen kann oder Honig von Fichten beigemischt wird.

Unser Honig ist Schwarzwald-Weißtannenhonig in bester Qualität. Wir bieten ihn in 4 Varianten an: Im Honigglas zu 500gr oder im goldenen Honigeimer zu 1kg, 2,5kg oder 4,7kg.

Hier können Sie unseren Schwarzwald-Weißtannenhonig kaufen.

Weitere ausführliche Informationen zu all unseren Honigsorten finden. Sie in unserem Honig-Blog


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.