Lavendelhonig

Der König unter den Honigen

Der Lavendelhonig wird vielfach als der König der Honige bezeichnet, denn er ist ein sehr seltener, aber umso schmackhafterer Honig. Der Lavendelhonig wird in der Regel in Frankreich, genauer in der Provence geerntet. Die Imker und Landwirte arbeiten eng zusammen, die Bienen sammeln ausschließlich den Nektar der Lavendelblüten in einem Radius von 1.500 Meter um den Bienenstock herum. Er wird direkt am Rande des Lavendelfeldes aufgestellt.

Honig-Schmidt Lavendelhonig

Lavendelhonig kaufen im 500g Glas und 2,5kg Eimer

Dabei achten die Bauern darauf, die Lavendelblüten nicht zu früh zu schneiden, damit die Bienen ausreichend Zeit für die Ernte haben. Der Lavendelhonig zeichnet sich durch eine sehr helle, fast weiße Farbe aus. Unterschiede gibt es aber durchaus, je nach Standort des Lavendels, sowie nach dessen Art. Im Großen und Ganzen wird zwischen echtem Lavendel, Aspik-Lavendel und lavandin, einer Hybride der beiden anderen Sorten unterschieden. Deshalb reicht die helle Farbe von elfenbeinfarben bis hin zu strohgelb, wobei reinster Lavendelhonig doch die hellste Tönung aufweisen sollte.

Der Lavendelhonig ist keinesfalls ein Massenprodukt

, da er nur in nicht zu trockenen und zu heißen Sommern von den Bienen gesammelt werden kann. Wer jedoch einmal den Lavendelhonig probiert hat, wird nicht mehr darauf verzichten wollen.

Lavendelhonig kaufen Impressum